Andreas Hofer Schützenkompanie

Mitglied im Sankt Sebastianus Schützenverein Düsseldorf-Wersten 1925 e. V.

LeipzigBericht der Herrentour 2004

 

13x Leipziger Allerlei

„3 Tage Spaß und alles Inklusive “ sowie 1100km Busfahrt versprach uns die Reisebroschüre. Diesmal waren alle Altersgruppen vertreten, vom Kukidentbeißer bis zum 2.Vorsitzenden der Werstener Showfanfaren. Endlich war es dann soweit, am 24.September um 5.30Uhr hieß es für dreizehn Kameraden der Gesellschaft Andreas Hofer Abfahrt vom Düsseldorfer-Busbahnhof. Nach einer knapp dreistündigen Busfahrt präsentierte uns dann unser amtierender Tourenkönig Alexander ein Frühstück der Superlative.

Erster Halt für uns war die Kulturstadt Weimar in der wir eine Stadtrundführung gebucht hatten. Leider war von der abgebrannten Stadt Bibliothek nicht mehr viel zu sehen. Jedoch eine gute Geschichte von unserem Reiseführer der uns erklärte wie Dank dieses Brandes neues Geld in die Stadtkasse fliest. Nach der Stadtführung verschlug es uns in das Brauhaus zum Schwarzen Löwen wo wir uns für die weitere Reise eine kleine Stärkung gönnten. Nach einem knapp zweistündigen Aufenthalt ging dann weiter in Richtung Leipzig. Angekommen im Hotel „Atlanta“ wurden dann schnell die Zimmer bezogen und unser Christian musste wieder einmal feststellen dass es für ihn kein Bett gab, aber das kannte er ja schon von der letzten Pragreise. Nachdem wir uns wenig erfrischt hatten trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen an der Bar des Hotels. Beim Essen standen keine Wünsche offen und man(n) musste sagen dass für jeden etwas dabei war. Das einzigste war das Allesinklusive, den es bezog sich nur auf den Hauswein und ein Gebräu Namens Köstritzer. Nach dem Essen ging es dann weiter mit einem Alleinunterhalter der wohl schon zu Honnekers Zeiten gesungen hat und so beschlossen dann sechs Kameraden ins Leipziger Nachtleben aufzubrechen. Wohlgemerkt sechs Kameraden, den einem der Mitreisenden ging es wohl nicht so gut! Ebenfalls verblieben noch einige andere Kameraden im Hotel um sich für den nächsten Tag zu erholen.

Am Samstagmorgen ging’s dann weiter zur Stadtrundfahrt durch Leipzig. Es war schon bemerkenswert wie die Verhältnisse in der früheren DDR waren, aber noch bemerkenswerter war es was der Wiederaufbau-Ost den Leipzigern bescherte. Nach Zweistunden unterhaltsamer und interessanter Stadtgeschichte, beschlossen wir Leipzig auf eigene Faust zu erkunden. Zum Mittag ging es dann in Auerbachkeller wo wir uns von einem guten Mittagstisch überzeugen ließen. Wiedermals gestärkt ging es von dort aus zum Kegeln in eine Piepenlaube. Mit einem strammen Gruß wurden wir dann vom Wirt begrüßt und wurden von ihm zur Kegelbahn geführt. Nun ja Kegelbahn war vielleicht nicht das richtige Wort, aber für uns stand der Spaß eh an erster Stelle. Nach ein paar schönen Kegelpartien stand dann auch unser neuer Tourenkönig fest. Es war der Kamerad Christian Zielke der nun im nächsten Jahr für unser Leiblichwohl sorgen wird. Nun hieß es für den noch amtierenden Tourenkönig Alex seine Tourenkette an Christian zu übergeben. Diese Zeremonie wurde von unserem 1.Vorsitzenden Markus ausgeführt und anschließend mit einer Runde aus der Vereinskasse besiegelt. Nach einer bemerkenswert niedrigen Rechnung (Jägermeister 0,4cl -1,00€) mussten wir dann auch schnellstens wieder ins Hotel um dort nicht unser Abendessen zu verpassen. Dank einer wunderbaren Taxifahrerin waren wir dann auch pünktlich zu unserem Abendessen im Hotel. Nach einem gemütlichem Beisammensein beschlossen dann wieder einige Kameraden in das Nächtliche Leipzig zufahren um sich dort ein wenig umzusehen was dann gegen 6.00Uhr morgens endete. Erschrocken nach einer vierstündigen Schlafpause mussten wir telefonisch erfahren dass die Reisegruppe schon um 11:00 Uhr die Heimreise antreten wollte. So wurden schell die Koffer gepackt und eine schöne Herrentour neigte sich wieder dem Ende. Angekommen nach einer neunstündigen Busfahrt und einer Mittagspause bei Burger-King trafen wir dann um 20:00 Uhr an der St. Maria-Rosenkranzkirche ein und beendeten diese Tour mit einem kurzen Ausklang in unserem Vereinslokal.

 

Ein Mit(glied)reisender

HOME   ÜBER UNS   ANDREAS HOFER   VERANSTALTUNGEN   IMPRESSUM 

FOLGE UNS AUF FACEBOOK

facebook